Unternehmer mit Migrationshintergrund haben oftmals interkulturelle Kommunikationsprobleme, weil Kenntnisse der deutschen Kultur und des deutschen Arbeitsmarktes fehlen – die Betriebsergebnisse sind meistens nicht zufriedenstellend. Diversity-Trainings sind daher ein probates Mittel diesen Problemen und Fragestellungen zu begegnen.

Weil wir wissen, dass Unternehmer im Einzelhandel nicht während der Geschäftszeiten unsere Seminare zu den o.g. Themen besuchen können, haben wir diese Themen als distant learning-Seminare aufbereitet. Sie finden die entsprechenden Kursangebote auf dieser Internetseite! (JETZT hier der LINK zur Internetseite!!!)

Damit wir auch nach Projektende weiterhin an den Themen arbeiten können, haben wir ein Treffen eingeplant, das sogenannte „Interkulturelle Dialogforum“ – hier treffen sich die teilnehmenden Unternehmen und Projektteilnehmenden und tauschen sich aus, helfen sich gegenseitig und / oder lassen sich von unseren Experten beraten.

AfricanTide hat daher das Projekt „Diversity-Management zur Fachkräftesicherung im Einzelhandel mit dem Fokus auf migrantengeführten Unternehmen – Akronym: FRIEND“ bei der EU beantragt und genehmigt bekommen. Die EU finanziert dieses Projekt, so dass die Teilnahme für alle Unternehmen und Projektteilnehmenden kostenfrei ist!

AfricanTide hat Diversity-Trainings zu den folgenden Themen

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Steuern
  • Sozialversicherungssysteme
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Marketing
  • Gesundheit am Arbeitsplatz entwickelt.