In unserer Kindertagesstätte betreuen wir etwa 40 Kinder. Von Montag bis Freitag. Von morgens 8:30 Uhr bis nachmittags um 16:30 Uhr. Gleichzeitig besuchen die Eltern interne und externe Sprachkurse oder nehmen etwa wichtige Termine bei Ärzten und Behörden wahr.

Kern der Arbeit ist die ganzheitliche Sicht auf die Familie und die intensive partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Eltern. So leisten wir unseren Beitrag diesen Kindern günstige Entwicklungsbedingungen zu ermöglichen. Schwerpunkte unserer Arbeit sind die frühzeitige Sprachförderung, die Bewegungsförderung und die interkulturelle Arbeit durch die Integration verschiedener Angebote der Eltern- und Familienbildung.

Wir betonen die Wichtigkeit von sozialer, raumorientierter Offenheit, Vernetzung und lokaler familienorientierter Erziehung unter aktiver Einbeziehung der Eltern. So ermöglichen wir eine umfassende frühkindliche Erziehung für Kinder und ihre Familien.

In der Praxis wird interkulturelle Kompetenz spielerisch durch situative Einblicke in fremde Gewohnheiten und Traditionen vermittelt, wobei Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen der eigenen, deutschen und anderen Kulturen erkannt werden. Durch Tanz, Musik und Sprachübungen entsteht spielerisch ein Bezug zur deutschen Sprache. Regelmäßige Ausflüge erweitern unser Kita-Angenbot.