Gemeinsam werte- und menschenrechtsbasierte Strategien zu entwickeln

Der Afrikanische Kontinent bietet ein hohes Zukunftspotential, denn die Hälfte der 20 an den schnellsten wachsenden Volkswirtschaften befinden sich auf dem Kontinent. Schon 2017 hatten 42 der 54 afrikanischen Staaten ein höheres Wirtschaftswachstum als Deutschland und im kommenden Jahrzehnt wird in Afrikas Metropolen mehr gebaut werden als im vergangenen Jahrhundert in Europa. Somit wird 2035 Afrika das größte Arbeitskräftepotenzial weltweit haben und einen Großteil der globalen Märkte, Kunden und Mitarbeiter der Zukunft stellen​.

Um die globalen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu managen bedarf es der Zusammenarbeit mit starken afrikanischen Partner-Staaten.Es gilt gemeinsam werte- und menschenrechtsbasierte Strategien zu entwickeln um die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung  und der Agenda 2063 der Afrikanischen Union zu beschleunigen und den Menschen hier in Europa sowohl als auch in Afrika durch Einsatz von neuen  Zukunftstechnologien  und der Erschließung neuer Arbeitsmärkte und  Ausbildungsfelder langfristige Perspektiven zu geben und Wohlstand und eine gute gesundheitliche Versorgung für alle Menschen zu sichern.

Derzeit engagieren sich erst ca. 1.000 der 3,5 Millionen deutschen Unternehmen in Afrika, dabei kann ein Markteintritt in Afrika für Deutschland als Exportland und insbesondere auch für unsere Metropole Rhein-Ruhr gute Chancen für Kooperationen bieten. Gerade die Region Dortmund, welche sich zum führender Dienstleistungs-, Forschungs- und Technologiestandort entwickelt hat, hat viel Expertise bezüglich eines erfolgreichen Strukturwandels zu bieten und könnte gleichzeitig im Wissenstransfer von der Innovationskraft der afrikanischen Technologie-Start-up Szene lernen.

Als Stadtdirektor ist mir Innovation, Wissenstransfer und ein fachlicher Austausch zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sehr wichtig. Daher freue ich mich, dass es AfricanTide Union e.V. auch dieses Jahr gelungen ist internationale Afrika- Experten und die afrikanische Diaspora in Dortmund zusammen zu bringen und vertraue darauf, dass sich diese Idee auch in Zukunft weiter fortsetzt.

Ich wünsche allen Teilnehmenden eine informative, konstruktive und anregende Konferenz, gutes Gelingen für Ihre weitere Arbeit zu den globalen Themen und allen Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer schönen Stadt.

 

Jörg Stüdemann
Stadtdirektor Dortmund

Grußwort von unseren Vorsitzenden

Wir alle müssen uns darauf konzentrieren, verschiedene Teilnehmer zu integrieren, zu informieren und dazu zu inspirieren, Akteure des Wandels in Afrika zu sein. Indem wir den Spuren von Unternehmern folgen, die den Weg nach Möglichkeiten und Investitionen in Afrika gegangen sind, werden wir unseren Beitrag zur Entwicklung Afrikas aktiv beitragen.